Pelletofen_wodtke_ixbase_glas_black_web

ixbase

klare Formen, natürliche Materialien

Der Pelletofen hat die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung beim DIBt für raumluftunabhängigen Betrieb.
Für raumluftunabhängigen Betrieb muss die Verbrennungsluftzuführung nach außen oder an einen Abgas-Luft-Schornstein angeschlossen werden.
Der Ofen ist bestens geeignet für den Einbau in sehr dichten Gebäuden, wie Niedrigenergie- oder Passivhäuser, in Kombination mit einer kontrollierten Wohnraumlüftung.
Natürlich kann der Pelletofen auch raumluftabhängig, ohne Luftzufuhr von außen, betrieben werden.

Technische Daten:

  • 2. Stufe der 1. BImSchV erfüllt
  • Nennwärmeleistung 5 oder 6 kW
  • Raumheizvermögen nach DIN 18893: 40 m³ bis 120 m³
  • Brennstoff Holzpellets mit Aschegehalt < 0,7%
  • CO-Gehalt im Abgas < 0,02 %-Vol.
  • Abgastemperatur 68°C – 156°C (167°C bei 6 kW)
  • Abgasmassenstrom 2,4 – 4,4 g/s (4,6 g/s bei 6 kW)
  • Notwendiger Förderdruck (Schornsteinzug) 0 PA
  • Mehrfachbelegung mit Sicherheitseinrichtung möglich
  • Geprüft nach EN 14785, DIN 18894 und Art. 15a B-VG
  • allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Z-43.12-412
  • Vorratsbehälter für ca. 45 kg Pellets
  • E-Leistungsaufnahme < 50
  • E-Zündung kurzfristig 25
  • Gewicht mit eReserve 278-314 kg
  • Gewicht ohne eReserve 243-278 kg

Abmessungen:

Breite 91 cm, Tiefe 51 cm, Höhe 114 cm